Hochschule Zittau/Görlitz

Die Hochschule Zittau/Görlitz ist eine der forschungsstärksten Hochschulen für angewandte Wissenschaften Deutschlands. Durch das breite Fächerspektrum und die zahlreichen Koope-rationen mit der Industrie und anderen Forschungseinrichtungen (z.B. Fraunhofer IWU, DLR) besitzt sie ein ausgezeichnetes Forschungspotenzial.
 www.hszg.de/forschung

Ein Beispiel ist die interdisziplinäre Partnerschaft „LaNDER³ – Lausitzer Naturfaser-Verbund-werkstoffe: Dezentrale Energie, Rohstoffe, Ressourcen, Recycling“.
 www.lander.hszg.de

Ziel ist es, Naturfasern aus Biomassen wirtschaftlich unter Reststoffverwertung aufzuschließen und in Hightech-Verbundwerkstoffen zu verarbeiten. So entstehen leichte, belastbare Materi-alien, die energieeffizient in Form gebracht, funktionsgerecht beschichtet und nach Gebrauch in den Stoffkreislauf zurückgeführt werden. Diese „neuen“ Verbundwerkstoffe sind prädestiniert für zukünftige Leichtbauanwendungen.

An der Schnittstelle zwischen Leichtbau und Energietechnik arbeitet die HSZG in enger Part-nerschaft mit dem Fraunhofer-Kunststoffzentrum Oberlausitz.
Fraunhofer-Kunststoffzentrum Oberlausitz

Dienstleistungen

Die Hochschule ist in der Lage, Dienstleistungen im gesamten Produktlebenszyklus von der Idee des Produktes über die Produktentwicklung, Produktion bis zum Recycling anzubieten.

Persönliche Mitglied

Prof. Scholz

Ansprechpartner

Sabine Scholz
Tel: +49 (0) 358 361 2457 5
E-Mail: s.scholz[at]hszg.de

Copyright © 2020 Leichtbau-Allianz Sachsen e.V.